Fachgruppe Energieeinkauf
Kostenersparnis durch Zusammenarbeit und intelligente Planung

Energiepreise sind durch wirtschaftliche und politische Umstände ständig in Bewegung. Erneuerbare Energien sorgen beispielsweise dafür, dass die Energiepreise tageszeitbedingt schwanken. Für Unternehmen aus dem Maschinenbau ergeben sich so Möglichkeiten, nachhaltig Kosten zu sparen.

Am 20. August traf sich dazu die Fachgruppe „Energieeinkauf“ des Arbeitskreises Einkauf zu einem Erfahrungsaustausch bei der SOLLICH KG in Bad Salzuflen. 15 Praktiker aus den Mitgliedsunternehmen des OWL MASCHINENBAU kamen zusammen und diskutierten über eigene Strategien und mögliche gemeinsame Aktivitäten. Neben Kooperationsmöglichkeiten gibt es auch Ideen, durch intelligente Produktionsplanung Energiekosten zu sparen. Professor Christian Ewering, FHDW Paderborn, zeigte in einem kurzen Impuls auf, wie sich die Energiepreise perspektivisch entwickeln werden und welche Möglichkeiten es gibt, die Unternehmensprozesse entsprechend zu steuern.

Die Teilnehmer vereinbarten, gemeinsam weiter an dem Thema zu arbeiten. Dem Arbeitskreis Einkauf werden die ersten Ergebnisse beim seinem nächsten Treffen am 10. September vorgestellt.

+ zurück zur Übersicht