Der OWL MB Award

Bereits drei Mal hat das Innovationsnetzwerk den OWL MB Award vergeben. Ausgezeichnet werden Mitgliedsunternehmen, die sich insbesondere um die Zukunftsfähigkeit und Förderung von Beschäftigung am Standort OWL auszeichnen.

v.l.n.r.: Hans-Dieter Tenhaef (Vorstandssprecher OWL MASCHINENBAU); Wolfgang Gwiasda (Weidmüller Interface GmbH & Co. KG); Prof. Dr. Dieter Dresselhaus, Nicole Vegelahn (Holter Regelarmaturen GmbH & Co. KG); Stephan Plewa (MediSeal GmbH)

2011 wurden Mitgliedsunternehmen ausgezeichnet, die in den beiden vergangenen Jahren besondere Aktivitäten zur Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterförderung mit Schwerpunkt auf zukunftsweisende Konzepte zur Bewältigung des demographischen Wandels unternommen haben.

Der Award für die Kategorie „bis 250 Beschäftigte“ ging an das Unternehmen HORA Holter Regelarmaturen GmbH & Co. KG sowie an die MediSeal GmbH, beide Schloß Holte-Stukenbrock. In der Klasse „mehr als 250 Beschäftigte“ an die Weidmüller Interface GmbH & Co. KG aus Detmold.

Darüber hinaus wurde zwei Mal ein Sonderpreis an eine Persönlichkeit vergeben, die sich in besonderer Weise um die Ziele des Branchennetzwerkes OWL MASCHINENBAU verdient gemacht hat.

Weitere Infos

Die Preisträger 2008: Axel Börner, GF WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG,Klaus Röpke, GF Möller GmbH & Co. KG, Wolfgang Jung, GF AGROMATIC Regelungstechnik GmbH,  Dr. Ebergard Niggemann, Leiter der Weidmüller Akademie, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Die Preisträger 2007: Jörg Hesse, Hettich Holding, Hans-Dieter Tenhaef, MIT Moderne Industrietechnik, Harald Kranz, BOGE KOMPRESSOREN, Hans-Georg Liemke, ELHA-Maschinenbau Liemke, Ralf Lutter, Karl E. Brinkmann