Maschinenbau in OWL
Hochleistungsregion für Maschinenbau, Industrieelektronik und Automotive

Nicht nur bei den Unternehmen, auch unter den Wirtschaftsstandorten in Deutschland gibt es sogenannte "Hidden Champions". Einer davon ist ohne Frage die Region OstWestfalenLippe (OWL). Der Wirtschaftsraum rund um Bielefeld gilt als Wiege des Maschinenbaus in Norddeutschland. So haben der Techniker Carl Miele und der Kaufmann Reinhard Zinkann 1899 mit elf Mitarbeitern, vier Drehbänken und einer Bohrmaschine hier das Unternehmen Miele & Cie. gegründet.

Heute zählt die Region mit ca. 300 Unternehmen des Maschinenbaus und wettbewerbsstarken Zulieferunternehmen zu den führenden Kompetenz-Clustern ind Europa. Gemeinsam mit weiteren Betrieben der Zulieferbranchen Industrieelektronik und automotive erwirtschaftetetn die produzierenden Unternehmen der Region 2007 einen Jahresumsatz von 16,7 Milliarden Euro.

Namen wie CLAAS, MIELE, KANNEGIESSER und WINCOR-NIXDORF stehen für einen leistungsstarken und diversifizierten mittelständischen Maschinenbau. In der Regel gehören die Unternehmen zu den Top-Ten weltweit in ihren Branchensegmenten. Das Kompetenzprofil der Industrieelektronik ist vor allem durch das einzigartige Cluster der Verbindungstechnik mit den Unternehmen HARTING, PHOENIX CONTACT, WAGO und WEIDMÜLLER geprägt. Die Unternehmen BENTELER, HELLA und ISRINGHAUSEN stehen für eine breit gefächerte Automotive-Kompetenz.

Weitere Infos

OWL MASCHINENBAU ist Transferpartner im
Spitzencluster »it's OWL«:

Technologietransfer
Den Mittelstand wettbewerbsfähig machen

Internationalisierung
Regional vernetzt, global erfolgreich

Bildungsmotor it's OWL
Fachkräfte fit für die Zukunft machen