News

Qualifizierungsworkshop für Mentees und Mentor/innen zum Thema „Kommunikation und Steuerung im Team“

Im zweiten Qualifizierungsworkshop des OWL MASCHINENBAU Cross-Mentoring-Programms haben sich die rund 28 teilnehmenden Mentees und Mentor/innen einen Tag lang intensiv mit Aspekten rund um das Thema „Team“ befasst. Der eigene Kommunikationsstil, die Regeln des Feedbacks waren dabei genauso Gegenstand wie Teamphasen und –prozesse.

In Diskussionsrunden und Übungen konnten die Teilnehmenden wichtige Erfahrungen zum eigenen Verhalten in unterschiedlichen Teams sammeln und reflektieren. Auch die ‚Außen-Wahrnehmung‘ durch Teammitglieder wurde mit Interesse aufgenommen. Die Teilnehmenden haben resümiert, dass vor allem die unterschiedlichen Perspektiven der Generationen zum Nachdenken angeregt haben. Die Arbeit in den ‚Peer Groups‘ und das anschließende Zusammenführen und Diskutieren der Ergebnisse haben sich als feste Bestandteile der Qualifizierungsworkshops bewährt.
 

+ mehr Info

Arbeitskreis Automatisierung

Unter dem Leitthema „Automatisierung im Spannungsfeld zwischen Preisdruck, Individualisierung und Geschwindigkeit“ traf sich der Arbeitskreis Automatisierung von OWL MASCHINENBAU am 19.03.2015 bei der Festo AG & Co. KG in Bielefeld. Den gleichlautenden Impulsvortrag hielt Herr Klaus Rupp, Leitung Global Product Range Management, Festo AG. Die Teilnehmer des Treffens tauschten sich über die rasante Entwicklung der Märkte, Kundenanforderungen und -erwartungen in den letzten Jahren aus.

+ mehr Info

Qualifizierungsworkshop für Mentees und Mentor/innen zum Thema „Selbstmanagement und Moderation"

Am 28. Januar 2015 waren die Teilnehmenden des ersten Qualifizierungsworkshops im OWL MASCHINENBAU Cross-Mentoring, von 9:30 bis 17:00 Uhr, zu Gast bei der Firma Lenze in Aerzen. Der Großteil der 15 Tandems hat sich an diesem Tag mit verschiedenen Teilthemen wie persönliche Motivation, Stärken und Vorlieben, Moderation und Präsentation an Flipchart und Metaplanwand, Prioritäten setzen und Zeitmanagement sowie SMARTE Ziele beschäftigt. In unterschiedlichen Gruppenzusammensetzungen haben sich die Teilnehmenden ausgetauscht, Aufgaben bearbeitet und Methoden kennengelernt.

Eine Betriebsführung bei der Firma Lenze hat den Tag abgerundet und zur weiteren Vernetzung eingeladen.

 

+ mehr Info

MINTrelation-Projektetreffen: Zu Besuch bei der Unternehmensgruppe Hettich

22. Januar 2015, Kirchlengern. Im Januar kamen die Partnerunternehmen des ‪‎INQA-Projekts MINTrelation Zukunftswerkstatt Technikberufe zu einem interessanten Erfahrungsaustausch über ‪Frauenförderung in Technik-Unternehmen im Forum der Hettich Unternehmensgruppe zusammen. Hettich, Mitgliedsunternehmen von OWL MASCHINENBAU, ist einer der größten Hersteller von Möbelbeschlägen weltweit. Tag für Tag stellen sich mehr als 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Herausforderung, intelligente Technik für Möbel zu entwickeln. Mit Begeisterung haben die Botschafterinnen und Personalverantwortliche aus den Unternehmen an der Betriebsbesichtigung teilgenommen. Im Anschluss wurden erste Ergebnisse aus den Zukunftswerkstätten vorgestellt.

+ mehr Info

Fachkräfteentwicklung für Unternehmen:

Bei der Fachkräftesicherung können Unternehmen innovative Wege gehen. Eine Option ist das Projekt „Cross-Mentoring zur Fachkräftesicherung in technischen Unternehmen“, das seinen Auftakt bei der Benteler Gruppe in Paderborn hatte.

„Wir stärken die Entwicklung unserer Fachkräfte in der Region“ dieses Leitbild stand über der Mentoring-Auftaktveranstaltung, die bei Benteler zu Gast war. Es trafen sich 15 Mentoring-Tandems – BerufseinsteigerInnen und erfahrenere Fachkräfte - aus 8 Unternehmen der Region, um gemeinsam Ziele bzw. Themen zur persönlichen Entwicklung festzulegen.

+ mehr Info

12. Fachkongress "Effizienter und Innovativer Maschinenbau"

Fach- und Führungskräfte aus dem Maschinenbau nutzten den Fachkongress „Effizienter und innovativer Maschinenbau“ zum Erfahrungsaustausch. Neunzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen in der Stadthalle Bielefeld zusammen, um sich über innovative Lösungsansätze in der Branche auszutauschen.

Bereits zum zwölften Mal hatte das Netzwerk OWL MASCHINENBAU zum Fachkongress „Effizienter und Innovativer Maschinenbau“ eingeladen. Ziel der Veranstaltung war es, den Teilnehmenden neue Impulse und Praxisbeispiele zu liefern, die ihre Unternehmen fitter machen. Dazu fanden neun Praxisworkshops statt in denen Referenten aus dem Netzwerk Beispiele und Ansätze lieferten. Das Spektrum reichte dabei vom Vertrieb im Mittelstand, über technologische Neuentwicklungen bis hin zum Erfolgsfaktor Kostensenkung durch Wertanalyse. Sowohl während der Vorträge als auch in den Pausen nutzen die Teilnehmer die Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Aber auch die Vernetzung untereinander war für die Praktiker aus dem Maschinenbau ein wichtiger Bestandteil des Tages.

+ mehr Info

MINTrelation Projekttreffen: Boxenstopp mit Unternehmensvertretern aus den elf beteiligten Firmen

13. September 2014, Technologiezentrum Bielefeld. Beim projektinternen "Boxenstopp" im Format eines Open Spaces trafen sich die Unternehmensvertreter des ‪INQA-Projekts ‪MINTrelation Zukunftswerkstatt ‎Technikberufe. Ziele der Veranstaltung waren der Austausch untereinander und die gegenseitige Vorstellung von Maßnahmen zur Verbesserung der ‪Arbeitgeberattraktivität insbesondere für ‪Frauen. Es war ein gelungener Austausch, der die Unternehmen beflügelte, ihre Ideen für eine moderne und familienfreundliche Unternehmenskultur weiterzuentwickeln.

Botschafterinnen und Botschafter sowie Personalverantwortliche aus dem Management und Marketing nahmen an der Veranstaltung teil. Die gelungene Veranstaltung wurde moderiert von Bärbel Röpke-Stieghorst, Lust auf Zukunft, an der mehr als 75 Ideen und Maßnahmen, die aus den Zukunftswerkstätten entstanden sind, vorgestellt und besprochen worden sind.

+ mehr Info

MINTrelation Projekttreffen bei der Herbert Kannegiesser GmbH

21. August 2014, Vlotho. Im August fand die siebte von zehn Betriebsbesichtigungen im Rahmen des MINTrelation Projektes bei der Firma Herbert Kannegiesser statt. Die Veranstaltung war außerordentlich gut besucht: VertreterInnen der beteiligten Firmen bestaunten das moderne Unternehmen und tauschten sich anschließend darüber aus, wie mehr Frauen und Mädchen für Technik-Berufe gewonnen werden können.

+ mehr Info

Neue Fachgruppe Systems Engineering

Die zunehmende Komplexität von Maschinen und Anlagen stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Für die Produktentwicklung werden ein ganzheitliches Systemverständnis und die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus erforderlich. Im Rahmen des Spitzenclusters it's OWL wurde jetzt eine Fachgruppe Systems Engineering gegründet. Gemeinsam mit den Partnern OWL MASCHINENBAU, OWL ViProSim, Fraunhofer-Projektgruppe Entwurfstechnik Mechatronik (IPT), Gesellschaft für Systems Engineering (GfSE) und Dassault Systemes wird das Ziel verfolgt, disziplinübergreifende Methoden für die Entwicklung von intelligenten Maschinen und Anlagen in die Praxis zu bringen. Der Ansatz findet eine große Resonanz in der Wirtschaft: Zu dem Auftakttreffen bei Kannegiesser (Vlotho) kamen rund 100 Teilnehmer, die in Arbeitsgruppen neue Lösungen entwickeln werden. Es ist geplant, bis zum Jahresende ein LiveLab „Systems Engineering“ in Paderborn einzurichten.

+ mehr Info

OWL MASCHINENBAU vernetzt internationale Technologiekompetenz

Als starker Partner von it´s OWL und Mit-Veranstalter des großen OWL Gemeinschaftsstands in Halle 16 bot OWL MASCHINENBAU auch in diesem Jahr wieder den kleinen und mittelständischen Unternehmen einen effektvollen und günstigen Zugang zur Industriemesse in Hannover. Aber auch die internationale Vernetzung mit Partnernetzwerken aus Europa und mit führenden Technologieunternehmen gewinnt an Bedeutung.

Neben den Weltmarktführern aus dem Maschinenbau und der industriellen Automatisierungstechnik wie DMG Mori Seiki, Lenze oder Weidmüller waren in diesem Jahr die Unternehmen BST International GmbH aus Bielefeld, INTORQ GmbH & Co. KG aus Aerzen,  MSF Technik Vathauer GmbH & Co. KG aus Detmold und Strothmann Machines & Handling GmbH auf dem Stand vertreten.

Auch suchen führende Technologie-Unternehmen aus Europa den direkten Kontakt zu OWL MASCHINENBAU und zu OstWestfalenLippe als Leitregion für die industrielle Revolution 4.0. So wird sich z.B. mit dem französischen Unternehmen Dassault Systèmes (CAx-Software CATIA und SOLIDWORKS) einer der Weltmarktführer für Industrie-Software als assoziierter Partner bei OWL MASCHINENBAU anschließen. (Foto: Hr. Tenhaef, Vorstandssprecher OWL MASCHINENBAU; Hr. Bartissol Vice President Industrial Equipment Industry, Dassault Systèmes; Hr. Barth, Director EuroCentral, Industrial Equipment, DassaultSystèmes Deutschland GmbH; Dr. Niggemann, Vorstand OWL MASCHINENBAU)

+ mehr Info

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12