OWL MASCHINENBAU Cross-Mentoring zur Fachkräfteentwicklung 2017/18
Vorbereitungsworkshops für Mentees und Mentorinnen/ Mentoren

Am 12. und 13. Oktober fanden die Vorbereitungsworkshops für MentorInnen und Mentees im neuen Cross-Mentoring 2017/18 statt. Die Teilnehmenden sind aus 9 Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Verbindungstechnik und IT-Dienstleistungen in OWL.

Zunächst trafen sich am 12. Oktober die erfahrenen Fachkräfte (Mentor/-innen) im Technologie Zentrum, Bielefeld. Der nächste Tag war dann den BerufseinsteigerInnen (Mentees) vorbehalten. Für beide Gruppen ging es um die Einführung in das Programm, das gegenseitige Kennenlernen und das Vertraut werden mit einigen Methoden, die die zukünftige Zusammenarbeit im Mentoring-Tandem unterstützen können.

Eine erste Austauschrunde bot MentorInnen wie Mentees die Gelegenheit, sich näher kennenzulernen, sich über aktuelle Herausforderungen an Fach- und auch Führungskräfte auszutauschen und Ihre Chancen zur Weiterentwicklung i. R. des Programms zu erfahren.

Schon nach kurzer Zeit folgte der Einstieg in die Arbeit zum Thema Mentoring mit einer Beleuchtung der eigenen Berufsbiographie und der bisherigen Lernerfahrungen. Die nachfolgende Vorstellung und Erprobung weiterer Methoden (Tools) zur Kooperation und Kommunikation im Tandem oder in Gruppen/Teams hat den Grundstein dafür gelegt, dass die Teilnehmenden am Mentoring einen kompetenten und werthaltigen Austausch zukünftig für sich gestalten können. Fragen zu den Rollen als MentorIn oder Mentee, zu Zielen und Vorgehensweisen konnten ebenfalls geklärt werden.

Heidrun Strikker von SHS CONSULT hat diese beiden Workshops moderiert und trägt auch für die kommenden Veranstaltungen wieder die Verantwortung.

Frau Dr. Kipp, als Programmleiterin bei OWL MASCHINENBAU, sorgt für das Matching der Tandems und deren Begleitung während des gesamten Programms.

Die nächste Veranstaltung ist der Auftakt, am 08. Dezember bei der Fa. Oltrogge in Bielefeld.

+ zurück zur Übersicht